Feuerwehraxt
© iconos® Vertriebs GmbH, Düsseldorf. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt  |  Anfahrt  |  Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluß
Start
iconos® fire bird -  das spezielle Werkzeug für den Trupp im Brandeinsatz Neben der normalen roten Lackierung kann der Axtkopf auch mit einer nachleuchtenden Farbe beschichtet werden.

fire bird


Grundsätzlich ist die Feuerwehraxt nach DIN14900 für den Brandeinsatz geeignet. Sie ist aber mit Schwachpunkten behaftet, die insbesondere die begrenzte Wirkung in der hebelnden Funktion und die Bruchsicherheit des Stiels betreffen. Dies war der Ansatz ein verbessertes Werkzeug für den Brandeinsatz zu schaffen.


Der Axtkopf

Die bedeutendste Umgestaltung wurde an der Hebelschneide vorgenommen. Die alte Form ließ nur einen mäßig effektiven Hebeleinsatz zu. Der auswandernde Drehpunkt verringerte auch die Hebelkraft. Mit der gekröpften Ausführung der Hebelschneide und  einem definierten Drehpunkt ist die Leistungsfähigkeit im hebelnden Einsatz erheblich gesteigert worden.

Der Name „fire bird“ hat sich aus der Zweckbestimmung und der Form des Axtkopfes ergeben.


Der Axtstiel


Ein weiterer Schwerpunkt wurde auf die Ausführung des Stiels gelegt. Die Wahl fiel auf einen Kunststoff ummantelten GFK-Stiel. Zum Schutz vor Beschädigungen wurde der gefährdete Bereich mit einer Schlagschutzhülse aus Edelstahl ummantelt. Eine begrenzte Elastizität des Stiels verringert in der „schlagenden Anwendung“ die Übertragung von Schwingungen auf die Handgelenke. Als weitere Anwendung kann die Axt mit der Wucht ihrer Masse zur „stoßenden Zerstörung“ eingesetzt werden. Hierzu wurde das Stielende mit einer Stoßplatte ausgerüstet, in die zur Erzielung großer Punktkräfte eine Stahlkugel eingebettet wurde. Die zweckmäßige Formgebung der Stoßplatte ermöglicht die Betätigung von Feuerwehrschließ-enrichtungen nach DIN 14925. Trotz dieser Ausführung ist das Stielende frei von Verletzungen verursachenden scharfen Kanten. Diese und die Ausführung mit einem elektrisch nicht leitenden Stiel ermöglicht auch den Einsatz in der Tast- und Suchanwendung.